Gesundes Fast Food?

Weihnachtsessen. Aber Was?Noch vor we­ni­gen Ta­gen wur­den an Sil­ves­ter Neu­jahrs­vor­sätze ge­fasst und Pläne ge­schmie­det, seine Ge­sund­heit und sein Le­ben zu ver­bes­sern. Ne­ben der Ver­ban­nung di­ver­ser Las­ter wie Zi­ga­ret­ten oder Al­ko­hol aus dem All­tag und dem, mit gu­tem Ge­wis­sen ge­fass­ten Ent­schluss, im neuen Jahr auf je­den Fall mehr Sport zu trei­ben, ist auch eine ge­sunde Er­näh­rung oft ein Ziel, das er­reicht wer­den soll. Ver­bun­den da­mit spielt na­tür­lich un­ser ge­lieb­tes Fast Food eine große Rolle. Es ist schnell, bil­lig und schmeckt zu­dem auch noch ganz schön gut. Dass es nicht un­be­dingt Teil ei­ner ge­sun­den Er­näh­rung ist, ist uns al­len mit Si­cher­heit klar. Wenn ei­nen je­doch wie­der mal der Heiß­hun­ger packt und die Zeit knapp ist, wir diese Tat­sa­che je­doch gut und gerne mal aus dem Ge­dächt­nis ver­drängt. Das schlechte Ge­wis­sen plagt uns zwar da­nach für kurze Zeit, bis zur nächs­ten Heiß­hun­ger­at­ta­cke, ist es je­doch schon lange Ge­schichte. So­bald je­doch der All­tag mit Ar­beit, Uni­ver­si­tät, Schule und de­fi­ni­tiv zu we­nig Zeit wie­der Ein­zug hält, fal­len die gu­ten Neu­jahrs­vor­sätze und ge­ra­ten bis zum nächs­ten Sil­ves­ter wie­der in Ver­ges­sen­heit.

Je­der kennt sie, die be­lieb­ten und be­kann­ten Fast Food Re­stau­rants. Die Köst­lich­kei­ten, die ihre Spei­se­kar­ten für uns be­reit­hal­ten, ent­hal­ten je­doch über die Ma­ßen viel Zu­cker, Salz und Fett und sind dem­nach auch ganz schön ka­lo­ri­en­reich. Was ih­nen da­für meis­tens fehlt sind die, für un­se­ren Kör­per es­sen­ti­el­len, Vit­amine, Mi­ne­ral­stoffe und Bal­last­stoffe.

Muss Fast Food im­mer un­ge­sund sein?
„Nein, na­tür­lich nicht!“ ist heut­zu­tage ganz klar die rich­tige Ant­wort auf diese Frage. In ei­ner Zeit, in der ge­sunde und be­wusste Er­näh­rung im­mer be­lieb­ter wird, boo­men auch ge­sunde Fast Food Lo­kale. Auch in Wien, gibt es be­reits ei­nige, bis­lang viel­leicht noch nicht ganz so be­kannte, Lo­kale, die schnel­les, preis­wer­tes Es­sen an­bie­ten, das nicht nur gut schmeckt, son­dern sich auch noch mit den er­näh­rungs­be­wuss­ten Neu­jahrs­vor­sät­zen ver­bin­den lässt.
Im Fol­gen­den möchte ich ei­nige Al­ter­na­ti­ven zu den üb­li­chen Fast Food Lo­ka­len vor­stel­len:

Fres­hii
Nach der Vi­sion „Eat. En­er­gize.“ des ka­na­di­schen Food-Kon­zepts bie­tet das Un­ter­neh­men Fres­hii fri­sche und nahr­hafte Mahl­zei­ten aus hei­mi­scher Pro­duk­tion wie Bur­ri­tos, Wraps, Sup­pen, Sa­late, Reis-Bowls und Fro­zen-Jo­ghurts. Seine Mahl­zei­ten kann man da­bei aus der Karte wäh­len oder nach Lust und Laune sel­ber kre­ieren und kom­bi­nie­ren. Fres­hii fin­det man in Wien in der Her­ren­gasse 5 im Pa­lais Wilc­zek im 1. Be­zirk.

Sa­lon Wich­tig
Der kleine aber feine Sa­lon Wich­tig in der Karls­gasse 22 im 4. Be­zirk of­fe­riert sei­ner Kund­schaft exo­ti­sche Thai-Cur­rys und an­dere thai­län­di­sche Köst­lich­kei­ten, Sup­pen, Wraps, Sa­late und selbst­ge­machte Nach­spei­sen zu güns­ti­gen Prei­sen in herr­lich sym­pa­thi­schem und hei­mi­schem Am­bi­ente. Die Spei­sen gibt es na­tür­lich auch alle zum Mit­neh­men, da Sitz­plätze eher knapp sind.

Chim­biss
In der Nel­ken­gasse 1 im 6. Be­zirk wer­den alle Hung­ri­gen im Chim­biss mit ty­pisch ös­ter­rei­chi­schen Spei­sen ver­sorgt. Frisch ge­kocht und preis­wert ist auch hier al­les und für Die­je­ni­gen, die be­son­ders we­nig Zeit zur Ver­fü­gung ha­ben, gibt es Sa­late und Sand­wi­ches. Die Zu­stel­lung per Rad könnte zwar et­was län­ger dau­ern, ist da­für aber ab­so­lut um­welt­scho­nend.

hi­d­den­kit­chen
Die hi­d­den­kit­chen fin­det man gleich zwei Mal in Wien, näm­lich in der Fär­ber­gasse 3 im 1. Be­zirk und in der In­va­li­den­strasse 19 im 3. Be­zirk. Im An­ge­bot ste­hen ganz spe­zi­elle Sa­late, Quiches, Fleisch­ge­richte und Cup­ca­kes, die im hip­pen Am­bi­ente ge­ges­sen oder auch mit­ge­nom­men wer­den kön­nen.

Pat’s Brain­food
Die Ge­richte, die bei Pat’s Brain­food an­ge­bo­ten wer­den, üben alle be­son­dere Wir­kung auf un­se­ren Kör­per aus. Sie spen­den bei­spiels­weise jede Menge En­er­gie, för­dern die Kon­zen­tra­tion oder brin­gen Ent­span­nung. Ne­ben Sup­pen, Sa­la­ten und Cur­rys sind hier die so­ge­nann­ten Bas­kets, mit etwa Schafs­käse, To­ma­ten etc. ge­füllte Brot­schüs­seln, eine Spe­zia­li­tät. Ge­nie­ßen kann man diese in der Plan­ken­gasse 4 im 1. Be­zirk.

Wenn Sie auf den Ge­schmack ge­kom­men sind und gerne noch ein paar wei­tere Ideen für ge­sun­des Fast Food hät­ten, fin­den sie even­tu­ell hier oder hier noch ei­nige ähn­li­che Lo­kale in Wien. Fast Food muss also wirk­lich nicht im­mer un­ge­sund sein und ist zu­dem sehr viel ab­wechs­lungs­rei­cher als man denkt. Hät­ten Sie das ge­dacht?

Text: Ma­rion Pert­s­chy
Bild: 123rf​.com

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5