Gemischter Satz Alter Weingarten, 2013, Mehofer Neudeggerhof

Die Familie, Mehofer Neudeggerhof im WagramIn der Nase dominieren anfangs die Muskatnoten, gefolgt von würzigen Kräuternoten mit etwas Paprika- und Rosenholz, was ich auf die Sorten Sylvaner und Sauvignon Blanc zurückführe. Der Rote Veltliner gesellt sich mit Birnen- und Mandeltönen dazu. Innerhalb weniger Sekunden finden all diese Aromen zusammen und bilden eine subtil opulente, sehr elegante komplexe Symbiose. Am Gaumen ausgewogene Frucht, dicht und fleischig mit eleganter Säurebegleitung. Im Abgang trotz guter Reife viel Potential spürbar, lang und kräftig, kompromisslos ohne Kitsch mit sehr guter Nachhaltigkeit.

Ein Unikat, welches noch über viel Entwicklungspotential und voraussichtlich auch über ein längerfristiges Lagerpotential verfügt. Und ein absolut eigenständiger Wein mit Charme und Charakter, was wohl auch auf die Rebsorten zurückzuführen ist: Müller Thurgau, Muskateller, Muskat Ottonell, Traminer, Neuburger, Sylvaner, Sauvignon Blanc und Frühroter Veltliner bilden die Sortenvielfalt. Ein gemischter Satz, der etwas anderen Art, eigenwillig, schön und überaus verlockend. Dafür gebühren ihm vier Sterne und eine klare Kaufempfehlung.

Das Wagramer Weingut besteht schon seit über 300 Jahren und bereits seit über 20 Jahren hat man sich dort mit Haut und Haaren dem Bioweinbau verschrieben. Seit 2008 ist Stephan Mehofer der führende Kopf und er zeigt uns Jahr für Jahr aufs Neue, wie man Terroir und Arbeitsweise gekonnt in die Flasche packen kann. Viele nationale und auch internationale Auszeichnungen zieren die dortige Wand und und bezeugen die Arbeitsweise.
Mehr über das Weingut und den Weinmacher findet sich hier.

Text und Verkostungen: Andy Bigler
Verkostet, im August 2014
Bild: Mehofer

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5