Feines Essen in der Metzgerei

die-metzgereiAnalysiert man die Wohlfühlfaktoren bei einem Gasthausbesuch, ist neben gutem Essen und Trinken sowie angenehmem Ambiente natürlich auch die Qualität des Services sehr wichtig. Und dabei insbesondere die Qualität des kellnerischen Schmähs, jenes so komplett unübersetzbares und Ortsfremden auch kaum erklärbares Charakteristikum, dass sich der Wiener bzw. die Wienerin gerne zuordnet. . Es gibt in Wien beispielsweise den „gfäulten“ (oder auch „gfernzten“) Schmäh und natürlich den (eher vorhersehbaren) „Ansaschmäh“.

Gerade beim Servicepersonal (in Regionen des etwas „tiafen“ Schmähs manchmal auch als Serviertraktor oder Schankmoped betitelt) gibt es hier ja die unterschiedlichsten Varianten: Den klassischen Wiener Kaffeehauskellner, zwar mit Schmäh ausgestattet, aber doch von einer dicken Schicht an Basisgrantigkeit zugekleistert. Oder den subalternen Kellner, der mit allzu vielen Bücklingen und salbungsvollen Worten manchmal schon wieder als unangenehm wahrgenommen wird.

Und dann gibt es die idealen Kellner. Freundlich, zuvorkommend, natürlich auch flott und aufmerksam, und das alles ergänzt mit einem Schmäh. Mit keinem abkanzelnden und keinem kriecherischen, sondern einem richtig guten Schmäh.

Von einem solchen hatten wir erst unlängst im Gasthaus „Die Metzgerei“, das Vergnügen bedient zu werden. Und es war ein Vergnügen, kombiniert mit richtig guter Wirtshausküche und feiner Getränkeauswahl.

Die Metzgerei heißt nicht so, weil sie gleichzeitig auch eine Fleischhauerei beherbergt, sondern weil die Besitzer so heißen. Sie liegt weit draußen auf der Linzer Straße, nicht gerade in der schönsten Ecke von Wien. Dort wo sich 50er und 60er Jahre Bauten schmucklos aneinander reihen. Dort wo man als Tourist eher nur zufällig hinkommt. Dort wo gerade noch nicht das Strahlen der Flutlichten des Hanappi-Stadions (bzw. künftig der Allianz-Arena) sichtbar war bzw. sein wird, welches das Herz jedes ordentlichen Fußballfans erfreut.

Die Metzgerei liegt derzeit im Tripadvisor-Ranking von 3.153 bewerteten Wiener Lokalen auf Platz 1. Auch wenn nicht allein kulinarisches Spezialistentum die Tripadvisor Rangliste bestimmt, erster von über 3.000 muss man erst einmal werden. Und die Masse der Votings sorgt hier schon für belastbare Ergebnisse. Die Metzgerei hat sich die Goldmedaille jedenfalls verdient. Insofern stimmt das mit den nicht kommenden Touristen gar nicht mehr. Tripadvisor lockt augenscheinlich Wien-Besucher aus der ganzen Welt hinaus nach Penzing.

Wir speisten unter anderem eine kraftstrotzende Rindsuppe mit Hirnschnitte, eine durch und durch saftige geröstete Leber mit dichtem Saftl und eine gesottene Rindsfledermaus von fast atemberaubender Fleischqualität. Sie wurde mit allen klassischen Beilagen serviert, geröstete Erdäpfel, Schnittlauchsauce, Apfelkren. Vom Rindermark auf geröstetem Schwarzbrot schreibe ich jetzt lieber nicht weiter, sonst sabbere ich noch die Tastatur an. Auch die Topfenknöderl und das hausgemachte Sorbet mit Grey Goose Wodka haben überzeugt.

Fazit: ein urgemütliches Lokal mit toller Bedienung und ebensolcher Küche. Die Nachfrage ist entsprechend, ohne Reservierung geht da nicht viel. Übrigens: weil ich heute schon so viel über Metzger schreibe: in Hernals, in der Rosensteingasse gibt es die Fleischerei Metzker (also etwas unterschiedlich geschrieben). Ein echter Familienbetrieb mit hervorragender Fleischauswahl und vielfach prämierten Wurstspezialitäten. Auch da kann ich nur sagen: nichts wie hin, Leute!

Text: Michael Binder
Bild: tripadvisor

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5