Grüner Veltliner Federspiel Ried Klaus, 2014, Hermenegild Mang

Mang, Wachau

Im Glas mittleres Gelb. In der Nase zurückhaltend, braucht Luft, reife Orange und Marille, exotische Noten, Ananas. Am Gaumen saftig und kraftvoll, Zitrone und etwas Grapefruit, unterlegt mit mineralischer Würze, mittelbreit, mittellang mit mineralischen Anklängen. Ein schöner junger Speisenbegleiter, ein feiner Begleiter für einen Nachmittag auf der Terrasse, nicht zu heftig, nicht zu stark aber … [weiterlesen]

Grüner Veltliner Federspiel Rotes Tor, 2010, Hirtzberger

Franz Hirtzberger Wachau

Im Glas ein kräftiges Goldgrün, gelbgoldene Reflexe. In der Nase Pfirsich und Marille, darunter helle Gewürze, etwas Sellerie und Kümmel, Kandis, grüner Apfel, reife Zitrone. Am Gaumen sehr mineralisch und kräftig, grüner Apfel, Zitrone, schön ziseliert  und sehr elegant gemacht, fein zitroniger Säurebogen,  sortentypischer weißer Pfeffer am Schluss, nicht zu breit, eher lang im Mund. … [weiterlesen]

Grüner Veltliner Federspiel Kreuzberg, 2013, Josef Fischer

Josef Fischer, Wachau

Im Glas gelbgold. In der Nase grüner Apfel, mit Luft auch Ananas und Mango, Pfirsich, klar, würzig. Am Gaumen Zitrone, verwoben und dicht, kräftig, Apfel und Birne, noch verschlossen und etwas von der Säure geprägt, dunkle Würze am  Boden, elegant, mittelbreit, endlos im Mund zeigt er noch Mineralik und auch helle Fruchttöne. Dieser Kollege im … [weiterlesen]

Riesling Federspiel Steinterrassen, 2008, Franz Hirtzberger

Weingut Hirtzberger, Wachau

Helles Golddelb, grüne Reflexe. Sehr petrolig zu Anfang aber mit Luft darunter durchaus elegante Rieslingaromen. Blütenhonig, alter süsser Apfel, darüber Zitronenkraut und auch reife süsse Zitrone, im Mund kräftige Säure, fast keck, Zitrone, Melisse, Mineralik, wieder Blütenhonig, recht breit, mittellang. Er braucht etwas, aber nach einiger Zeit kommen mit Luft die Äpfel so richtig schön … [weiterlesen]

Grüner Veltliner Federspiel Zanzl, 2013, Josef Fischer

Josef Fischer, Rossatz, Wachau

Im Glas mittleres goldgrün, goldene Reflexe. In der Nase Marille, viel reifer Apfel und auch Birne, etwas Orange, darunter ein fester Kräuterteppich. Am Gaumen einiges an Exotik, Orange und Zitrone, gut tragender Säurebogen, fest und recht dicht, gut ausgewogen, etwas Mineralik und Kräuter darunter, etwas Salz und Pfeffer am Ende. Mittelbreit, lang im Mund. Macht … [weiterlesen]

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5