Falstaff kürte die besten Brenner, Bars, Bartender und Spirits

Mit Spannung erwartet wurde auch in diesem Jahr wieder die große Preisverleihung, bei der Falstaff Geschäftsführerin Elisabeth Kamper und Ö3-Moderatorin Elke Lichtenegger die besten Vertreter der Branche mit Auszeichnungen ehrten.

Über 1000 Bars stellten sich in diesem Jahr dem großen Online-Voting, zu dem Falstaff im Sommer aufgerufen hatte – erstmals konnte die Falstaff-Community dabei über die besten Betriebe in Österreich, Deutschland und der Schweiz abstimmen. Die dabei abgegebenen über 20.000 Votings bilden die Basis für den Falstaff Bar & Spiritsguide 2016, in den es schließlich die mehr als 450 besten Bars aus den drei Ländern geschafft haben. In fünf Kategorien wurden schließlich folgende Österreich-Sieger ermittelt:

  • American Bar des Jahres: Tür 7, Wien
  • Club des Jahres: Red Room, Wien
  • Restaurantbar des Jahres: Heuer am Karlsplatz, Wien
  • Loungebar des Jahres: Mayday Bar im Hangar-7, Salzburg
  • Hotelbar des Jahres: Englhof Cocktailbar, Zell im Zillertal
  • Neueinsteiger des Jahres: Botanical Garden, Wien

Weil es Falstaff ein großes Anliegen ist, die Persönlichkeiten hinterm Tresen vor den Vorhang zu holen und besondere Leistungen zu ehren, wurden bei der Falstaff Cocktail- & Spiritsgala zudem folgende Auszeichnungen – darunter erstmals der Award für den innovativsten Bartender des Jahres – verliehen:

  • Bartender des Jahres: Kan Zuo (The Sign Lounge, Wien)
  • Rookie-Bartender des Jahres: Lukas Hochmuth (D-Bar im Ritz Carlton Vienna, Wien)
  • Innovativster Bartender des Jahres: Reinhard Pohorec (Tür 7, Wien)
  • Lifetime Award: Charles Schuman (Schumann’s, München)

Außerdem wurden die besten heimischen Brenner wie folgt prämiert:

  • Falstaff Brenner des Jahres: Siegfried Herzog (Siegfried Herzog Destillate, Saalfelden)
  • Falstaff Sieger Sortiment: Anton Vogl (Brennerei Guglhof, Hallein)
  • Falstaff Sieger Spezialitäten: Florian Prückl (Brennerei Dambacher, Gutau)
  • Falstaff Brenner Lebenswerk: Waltraud Jöbstl (Brennerei Jöbstl, Wernersdorf/Wies)

Ausgezeichnete Produkte

Der zweite Teil des Falstaff Bar & Spiritsguides besteht, wie auch bereits in den Vorjahren, aus den besten nationalen und internationalen Spirituosen. Insgesamt 400 Spirits, davon rund 150 heimische Brände knapp 50 Craft Beers finden sich im Guide -verkostet, beschrieben und bewertet von der Falstaff Expertenjury.

Die besten Spirits 2016

  • Bester Gin (ex aequo): The Botanist Islay Dry Gin, Tanqueray Nº Ten
  • Bester Cognac: Hennessy X.O.
  • Bester Rum: Zacapa XO
  • Bester Whisky Schottland:
  • Single Malt: The Balvenie Portwood aged 21 years
  • Blended: Chivas Regal 25 Blended Scotch Whisky
  • Islay: Laphroaig Quarter Cask
  • Bester Whiskey USA: Wild Turkey Rare Breed
  • Bester Whiskey Irland: Jameson Select Reserve
  • Bester Wodka: Russian Standard Imperia
  • Bester Tequila: Tequila Reserva 1800 Añejo
  • Bester Grappa & Trester: Traminer Tresterbrand, Fruchtbrennerei Tinnauer
  • Bester österreichischer Brand: Dirndl, Siegfried Herzog
  • Bester Likör: St. Germain
  • Bester Bitter: Campari
  • Bester Kräuterbitter: s’Orangerl, Maier Spirits e. U.
  • Bester Sherry: Noé Pedro Ximénez
  • Bester Wermut: Noilly Prat Original Dry

Die besten Craft Beers 2016

  • Barrel Aged: Beerique Limited Edition, Brauerei Hirt
  • Ale (ex aequo): Weißes Nicobar IPA, Brauhaus Gusswerk; Schleppe No. 1; Brauerei Schleppe;
  • Lager (ex aequo): Hausmarke 1: Blond, Brauwerk; Gailtaler Weisse, Loncium;

Neben der Präsentation der besten Spirits wurden von der Falstaff Redaktion auch Sonder-Auszeichnungen für 2016 definiert:

  • Cocktail des Jahres: Martini
  • Champagnercocktail des Jahres: Granatapfel Champagner Cocktail
  • Spirituose des Jahres: Single Malt Non Vintage
  • Produkt des Jahres: Wermut

Falstaff Bar- und Spiritsguide 2016

Mehr als 1.500 Bars standen zur Wahl, über 20.000 Votings gingen ein. 450 Bars aus Österreich, Deutschland und der Schweiz schafften es in den Guide – die Crème de la Crème auf einen Blick. Weiters stellt die Falstaff Redaktion 400 Spirits und 45 Craft Beers vor – Bewertung und Beschreibung inklusive! Der 450 Seiten starke Falstaff Bar- und Spiritsguide 2016 ist ab sofort im Handel bzw. auf www.falstaff.at/guideszum Preis von 9,90 Euro erhältlich.

Jetzt neu: die »Falstaff Barguide«-App für Ihr Smartphone als praktischer wie zuverlässiger Begleiter für Ihre nächste Bar-Tour! Die Falstaff Bar-App steht auf Google play und im App Store -Stichwortsuche »Falstaff« – gratis zum Download zur Verfügung.

Der Falstaff Verlag gibt Österreichs größtes Magazin für kulinarischen Lifestyle mit einer Auflage von 43.950 Stück und 199.000 LeserInnen pro Ausgabe laut CAWI-Print 2013 heraus. Die Marke Falstaff hat einen Bekanntheitsgrad von 65 Prozent in Österreich, unter Weinliebhabern sogar 84 Prozent (GfK-Umfrage). Seit 2010 erscheint der Falstaff mit einer eigenen Ausgabe in Deutschland, mittlerweile in einer Auflage von 64.000 Stück. Seit einem Jahr erscheint der Falstaff auch in der Schweiz.

Falstaff.at ist das reichweitenstärkste Wein- und Genussportal Österreichs und verzeichnet pro Monat über 270.000 Besuche und etwa eine Million Seitenaufrufe. Die Falstaff-Genussdatenbank umfasst rund 54.000 Weine mit Bewertungen, 3900 Restaurants, 1200 Hotels, 500 Cafés, die besten Bars Österreichs, rund 500 Vinotheken und über 650 Heurige. Auch auf dem Social Media Sektor ist Falstaff sehr aktiv und kann auf eine lebendige Community mit rund 37.000 Facebook-Freunden und -Freundinnen verweisen.

Text: Falstaff Verlags GmbH
Bild: Ludwig Schedl

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5