Ein Liter Wien, 2012, Jutta Ambrositsch

Jutta Ambrositsch, WienIm Glas helles goldgelb, goldene Reflexe, sichtbare Haftung. In der Nase Mostapfel und Mostbirne, Waldmeister, Blütenhonig, ein Anflug von Marzipan, grüne Noten. Am Gaumen Marzipan, Quitte, schön balanziert und harmonisch, feine Restsüße, breit und abwechlsungsreich, kleines Pfefferl am Schluß, sehr lang im Mund mit schwarzem Pfeffer und auch bittere Noten.

Wir stehen hier vor dem Heurigenwein der Frau Ambrositsch. Und als Heurigenwein ist er allererste Sahne, ein Liter Wien, ein Liter Sommer, ein Liter Dachterrasse in Wien. Sommer in der Stadt. Dieser Wein ist eine Cuvèe aus den bekanntesten Wiener Lagen und er ist ganz im Stil der Frau Ambrositsch: Abwechslungsreich, fett, breit und trotzdem spritzig und elegant.  Die Verkosterrunde vergibt die vier Spirits und einen virtuellen Halben. Und eine Kaufempfehlung, gar keine Frage.

Jutta Ambrositsch, die junge Winzerin aus Wien hat Lagen in den besten Wiener Weingebieten. Sie bebaut etwa 2,5 ha Weingärten in Sievering, Grinzing und am Nussberg. Damals als sie begonnen hat, hatte sie das große Glück auch alte Weingärten zu bekommen. Was ihr und ihren Weinen nun sehr zugute kommt. Eine interessante Frau, polarisierend wie ihre Weine.

Verkostet, am 13.7.2013
Bild:  Udo Bernhart

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5