Die Komposition des Geschmacks

Wine Food Pairing

Gaumenfreunde. Wein und Essen in den schönsten Kombinationen.

Gutes Essen und Wein, im besten Fall guter Wein, gehörten für uns schon immer zusammen. Als wir uns entschieden haben, ein Magazin zum Thema Wein und Genuss zu gestalten, haben wir uns quasi auch dem Geschmack, den Aromen und allen anderen Dingen verpflichtet, die ein genussvolles schönes Leben ausmachen. Und ein großer Teil von letzterem gehört eben unserem kulinarischen Erbe. Was macht nun das Thema Wein & Genuss genau aus? Es geht um die Komposition der Aromen. Um das Zusamenfügen dessen, was sich ergänzt und befruchtet.

Ich geben Ihnen ein Beispiel. Versuchen Sie einmal ein Stück guten Räucherlachses, begleitet von einem Loibner Traminer. Oder, ein anderes Beispiel, versuchen Sie etwas italienischen Schafskäse mit  einem typischen Pinot Noir. Beides ist eine ganz eigenständige Komposition aber jedes mit völlig anderen Vorzeichen. Bei ersterem werden Sie eine Geschmacksexplosion erster Güte bemerken, Sie werden sehen, wie sich die Aromen an Ihrem Gaumen vermengen und wie ein Feuerwerk des Geschmacks die Sinne betören. Es wird mehr und mehr –  Sie erkennen die Ergänzungen der Aromen, wie zwei Seepferdchen umtanzen sich die Geschmäcker und treiben sich gegenseitig zu neuen Höhen.

Bei dem zweiten Vorschlag aber kann man das genaue Gegenteil erleben. Es ist als würden sich die beiden Komponenten gegenseitig auslöschen und nichts bleibt übrig. Stellen Sie sich – einmal technisch formuliert – zwei Amplituden vor, die gegengleich schwingen – eine nach oben und die Andere nach unten – und nun übereinander gelegt werden. Sie löschen sich gegenseitig aus und es bleibt eine etwas eigenartige Leere am Gaumen zurück. Wie die Stille bei einem Stromausfall mitten in einem Konzert.

Diesen Kompositionen der Speisen, diesen Arrangements der Aromen wollen wir Platz geben. Wir wollen hören und lernen was zueinander passt, was nicht geht (und was gar nicht geht) und was sich aber vielleicht auch gegenseitig anfeuert und zu neuen Höhen treibt. Dieser Thematik sei die Rubrik Gaumenfreunde gewidmet. Wir haben einige Gastautoren gebeten einen Artikel dazu zu verfassen. Leute, die sich mit der Thematik beschäftigen und denen wir gerne zuhören und von denen wir gerne lernen. Aber auch die Weinpresse-Autoren befassen sich mit dem Thema und haben ihre eigene Meinung dazu gefunden.

Lesen Sie, lernen Sie. Mit uns.

Bild: antartis / 123RF Stock Photo

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5