D.O. Rias Baixas, Granbazán Ámbar Albariño 2014, Agro de Bazán

Granbazán Ámbar Albariño 2014 D.O. Rias BaixasLeuchtendes Strohgelb mit strahlend, grünlichen Reflexen. In der Nase ein wahrer Aromagarten mit Birnenextrakt, Hibiskusblüten, Grapefruit, etwas Limette und herbal floralen Noten. Am Gaumen sehr gut strukturiert. Harmonischer, extraktreicher Fruchtkörper, getragen von einem passenden Säuregerüst. Der lange Abgang präsentiert sich finessenreich, ist ebenfalls gut strukturiert, hat aber noch einige charmante Ecken und Kanten, die sich in den nächsten Wochen perfekt einbinden werden. Der Nachklang vermittelt eine Art unbeschwerter Kraft mit Leichtfüßigkeit und verlangt nach mehr. Mittlere Trinkreife mit gutem Entwicklungs- und Lagerpotential machen diesen Albariño auch zu einem geeigneten Lagerkandidaten.

Klipp und klar: vier Sterne, denn das ist unverkennbarer, „reinrassiger“ Albariño, der sich nicht nur süffig präsentiert, sondern auch mit Körper, Elegance und viel Terroir aufwartet; sehr, sehr fein!

Agro de Bazán verwaltet zwei Kellereien, Granbazán in Galicien (D.O. Rias Baixas) und Mas de Bazán in Valencia (D.O. Utiel-Requena). Das Projekt Granbazán wurde 1981, mit einem für damalige Verhältnisse nicht alltäglichem Ziel, gestartet. In erster Linie konzentrierten sich die Betreiber auf die Rebsorte Albariño. Es sollten ausschließlich qualitativ hochwertige, naturnahe Weine produziert werden.
Die regionstypischen Hauptsorten, Bobal und Tempranillo, werden reinsortig als Crianza ausgebaut. Aber auch internationale Rebsorten wie Merlot, Syrah und Cabernet werden reinsortig und als Cuvee vinifiziert. Besondere Jahrgänge werden als Reserva (Family Reserve) in Form einer Cuvee gewürdigt. Genaueres erfahren Sie hier.

Text und Bild: Andy Bigler

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5