Chardonnay Ungerberg, 2007, Georg Preisinger

Georg Preisinger, NeusiedlerseeIm Glas helleres Goldgelb. In der Nase gelbe Exotik und Birne, helle Kräuter, rauchige Avancen,Vanille und Kandis, relativ dicht. Am Gaumen Birne und reife gelbe Früchte, nur wenig Kandis, Vanille, etwas herausragende Säure mit Luft aber zunehmend ausgewogener, nicht zu breit, dunkle Gewürzmischung, Anis, mittellang bis lang im Mund mit etwas zu dunklem Kandis und reifen gelben Früchten.

Nicht schlecht, vielleicht auch nicht der herausragendste Barrique-Chardonnay, den wir hatten, aber schon einer mit Klasse. Weich und lang, etwas säurereich vielleicht, ganz leicht spitz. Trotzdem abwechlsungsreich und recht ausgewogen. Die Verkosterrunde vergibt drei Spirits, wieder einmal denken wir uns einen halben dazu, oder einen zumindest einen viertel Stern.

Georg Presisinger führt ein gar nicht so kleines Weingut in Gols. 10 ha sind für österreichische Verhältnisse schon  eher mittelgroß. Das Weingut mit der Rakete auf dem Etikett, so kennen wir Georg Preisinger, der für seine Designs auch schon Preise gewonnen hat. Für seine Weine übrigens durchaus genauso. Um ihn selbst zu Wort zu kommen zu lassen: „Alles was Du tust, findet Resonanz. In den Weingärten, im Keller. Vinifikation ist ein ganzheitlicher Prozess, dessen einzelne Komponenten in untrennbarer Beziehung zueinander stehen.“

Verkostet, am 8.6.2013
Bild: Preisinger

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5