Chardonnay Steinboden, 2011, Neuhold

Neuhold, Eggenberg, Weinviertel

Die Familie Neuhold aus Eggenberg

Im Glas sehr helles Grüngold, fast wässrig. In der Nase zurückhaltend mit Steinobstnoten, Orange, Zitrone, grüne Äpfel, darunter helle Gewürze. Am Gaumen Zitrone, Apfel, Limone, Orange, tragender Säurebogen, gegen Schluss salzige Noten, eher schlank bis mittelbreit und auch mittellang.

Ein recht interessanter sehr klassischer Chardonnay aus dem Stahltank kommt hier rüber, der sich mit Luft auch durchaus noch entwickelt. Er wird aber nicht ganz harmonisch dabei, kann nicht hundertprozentig überzeugen. Ein netter leichter Geselle für die Terrasse nach Feierabend im Sonnenuntergang, das ist er aber allemal und dabei wird er den Abend auch verschönern. Die Verkosterrunde vergibt zwei Spirits, den dritten verpasst er knapp. Kaufen, ja, für manchen Einsatz ist er sicher nett.

Aus dem Weinviertel kommt die Familie Neuhold, die hier etwa 8 ha Weingärten bearbeitet und das spezielle Klima und den Boden nutzt, um den Geschmack der Region in die Flasche zu bringen. Damit findet das Familienweingut durchaus viele Liebhaber und in so manchem der großen Wettbewerbe sind die Weinmacher zu finden. Beim Weinviertel DAC wird genauso eingereicht, wie auch um einen Platz auf der AWC, der Austrian Wine Challenge, einem der europaweit größten Weinwettbewerb gekämpft wird.

Verkostet, am 18.5.2013
Bild: Neuhold

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5