Chardonnay, 2008, Bründlmayer

Im Glas klares, strahlendes Goldgelb. In der Nase schön klar, Birne, Ananas, Mango, etwas Apfel, Kandis, gleich zu Anfang ein kleines typisches Burgunderstinkerl. Am Gaumen exotische Früchte, etwas Tabak, Birne, Kräuterwürze, etwas Anis und Limette, gegen Schluß auch ein wenig bitter, Grapefruit und Nussaromen, mittelbreit, etwas Pfeffer im Ausklang, relativ lang im Mund.

Ein schöner Alltagswein. Und als solcher verdient er durchaus eine Empfehlung, er ist kein Riese, hat aber diesen Anspruch auch gar nicht. Drei Spirits sind angemessen, er ist relativ vielseitig, leider zeigt er die Klarheit und schöne Definition der Nase nicht am Gaumen, hier zeigt er sich ein wenig verwaschen. Ansonsten könnte er sicher um einiges mehr erreichen. Trotzdem, ein schöner Feierabendwein, ein schöner Burgunder.

Das Weingut Bründlmayer, der All-Time-High, die graue Eminenz der österreichischen Weinwirtschaft. Er hat die Weine des Kamptales mitgeprägt, er gibt oftmals die Richtung vor, an der sich viele andere erst orientieren. Meist terrassenförmig angelegt und weitab von Autoverkehr und lauter Zivilisation liegen die Weingärten an ganz besonderen Plätzen herausragenden Terroirs. Nicht nur der bewusste Umgang mit der Natur, auch die schonende Verarbeitung der Trauben im Keller und die Achtung der Tradition gemeinsam mit der Öffnung hin zur Moderne machen die Weine so bemerkenswert. Die immer wieder international anerkannten Ausnahmeweine sind ein gutes Zeichen für die Qualität die hier in die Flasche kommt.

Verkostet, am 19.11.2012

Bild: Bründlmayer

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5