Bopparder Hamm Feuerlay Riesling-Kabinett, 2012, August Perll

Deutschland, Riesling, PerllDas dezent strahlende Goldgelb erzeugt bereits Vorfreude auf die nachfolgenden Eindrücke. In der Nase dichte kompakte Frucht, mit „riechbarer“ Mineralik, etwas Feuerstein und Schiefer. Das Ganze umhüllt von diesem typisch, kernigen Geruch der Weingartenpfirsiche, mit einem Hauch frisch geschnittener Reben. Im Hintergrund gesellen sich dann auch noch Honignoten mit einem Touch von Liebstöckel dazu. Diese Aromen sind perfekt verwoben und präsentieren sich mit erstklassiger Harmonie. Die Nase hat nicht zu viel versprochen, denn am Gaumen präsentiert  sich kompakte Gesamtstruktur, mit ausgewogener Frucht, einem kraftvollem Körper mit perfektem Säuregerüst und passender Extraktsüße. Dieser Riesling wird am Gaumen trotz seiner Kraft niemals plump und breit, er präsentiert sich äußerst elegant und charmant. Der lange Abgang stellt pure Harmonie dar, mit würzig mineralischem Nachklang, der sofort zum nächsten Schluck verführt.
Kurz gesagt, dieser Riesling ist nicht nur für Sortenliebhaber ein Wonnespender, er wird allen Genussmenschen in freudiger Erinnerung bleiben. Die erste Verkostung dieses herrlichen Rieslings fand bereits im August letzten Jahres statt. Da mir dieses Trinkvergnügen im Urlaub zuteil wurde, wollte ich es dabei belassen und dazu nichts berichten. Aber wie das Schicksal so spielt, hatte ich diesen Wein vor kurzem nochmals im Glas und da waren sie wieder, meine genüsslichen Erinnerungen und Gedanken …
Übrigens – auf seine Art ist das ganz und gar ein Fünf-Sterne-Wein. Kaufen, sag ich nur, kaufen.
Trinkgenuss vom Weingut Perll, im rheinischen Schiefergebirge Deutschlands. Das Weingut August und Thomas Perll zählt mit zirka acht Hektar Rebfläche am Bopparder Hamm, zu den größeren Betrieben und ist mit seinen Weinen immer unter den „Top 10“ des Mittelrheins zu finden. Das Preis- Leistungsverhältnis ist ebenfalls sensationell; viel Wein um wenig Geld!
Verkostet im Herbst 2014
Bild: Bigler
Spirits:

3 comments on “Bopparder Hamm Feuerlay Riesling-Kabinett, 2012, August Perll

  1. Das Etikett ist – naja, sagen wir, rustikal? 🙂

    • Gregor Kloesch on said:

      Sagen wir, untergewöhnlich. 🙂
      Aber der Wein …!

      • passt aber voll zur Weinlinie ….

        außerdem, wer braucht schon so ein Pickerl, eine Beschriftung mit Marker würd’s auch tun, denn es geht um den Flascheninhalt *gg*

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5