Blaufränkisch Spitzerberg Rote Erde, 2009, Thomas Perger

Thomas Perger, CarnuntumIm Glas dichtes Purpur, dunkler fast schwarzer Kern. In der Nase mit Luft etwas Waldbeermarmelade, Weichsel, viel dunkler Toast, sehr einladendes Cassis. Am Gaumen Kirschsaft und dunkler Toast, braucht sehr viel Luft um einigermaßen homogen zu werden, rote Waldbeeren, florale Aspekte gegen Schluss, dunkler Toast wieder am Ende, sehr feine schmelzige Tannine, recht lang im Mund.

Ein interessanter Speisenbegleiter und auch ein recht passabler Solist, würde ich sagen. So, wie er sich mit Luft schön weiterentwickelt und interessant macht, so, wie er fruchtig und immer feiner definiert aus dem Glas kommt, so würde ich ihm sogar eher zu den vier Spirits-Herren einreihen. Allein – die Verkosterrunde hat anders entschieden. Drei Spirits, die aber sehr verdient und auf jeden Fall schon am oberen Ende. Eine Kaufempfehlung? Ja, das würde ich schon sagen, dieser Blaufränkisch gibt durchaus schon etwas her. Kostenpunkt unter € 15,-, was ich sehr okay finde. Für so viel Wein im Glas.

Thomas Perger, ein junger Nachwuchswinzer aus dem Carnuntum, wurde im Dezember 2012 von den Weinpresse-lesern zum Weinpresse-Winzer des Jahres gewählt. Das Interview mit ihm und viele weitere seiner Produkte finden wir diese Tage hier auf der Weinpresse.

 Verkostet, am 31.1.2013

Foto: Perger

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5