Biermärz 2016. Die vierte Saison.

Biermärz 2016„Unser Ziel war und ist es, den Biermärz fest in der Region zu verankern. Das ist bereits gut gelungen, aber wir arbeiten jedes Jahr aufs Neue daran, ein möglichst buntes Programm für jeden Geschmack zusammenzustellen“, betont Andrea Eckerstorfer, die Projektverantwortliche der Bierregion Innviertel. So kommen etwa beim aktuellen Biermärz auch Kunst und Kultur nicht zu kurz. Schon bei der Auftaktveranstaltung am Dienstag, 1. März, in der Burg Obernberg (Bezirk Ried im Innkreis) wird diesem Gespann viel Platz eingeräumt werden. Unter dem Titel „Hier + Wir = Bier“ präsentieren bildende Künstler aus Österreich, Deutschland, Italien und den USA ihre Werke, für die sie „in den Bierkrug geschaut“ haben. Weitere Höhepunkte der Auftaktveranstaltung sind eine Trachtenmodenschau und natürlich die Verkostung feinen Innviertler Biers inklusive des frisch gezapften „Aper“-Biers.

Zum Bier pilgern
Ein weiterer Schwerpunkt des „Biermärz 2016“ ist dem Thema Pilgern gewidmet, wobei natürlich auch hier der Biergenuss nicht zu kurz kommt. „Pilgern liegt im Trend. Und weil der Biermärz immer in die Fastenzeit fällt, drängt sich das Thema in doppelter Hinsicht auf“, so Andrea Eckerstorfer. So trifft man sich etwa am Dienstag, 22. März, in Altheim (Bezirk Braunau) zum Fastenpilgern – einer rund zehn Kilometer langen, geführten Wanderung durch Wald und über Wiesen mit anschließender Verkostung von Fastensuppe und Fastenbier. Eine zweite, ganztägig angelegte Pilgerwanderung am Mittwoch, 23. März, steht unter dem Titel „Dem Leben entgegengehen – geh’ mit“ und führt in die Gegend von St. Marienkirchen bei Schärding, Reichersberg und Obernberg am Inn (Bezirk Ried im Innkreis). Auch hier gibt’s nach Wanderung und Abendmesse Bier und Suppe. In Rossbach (Bezirk Braunau) lädt man am Freitag, 18. März, zur Mondscheinwanderung mit Rast am Feuerkorb und anschließender Einkehr. Und auch in der Stadt Ried führen alle Wege zum Bier: Beim „Rieder Bierbummel“ am Freitag, 4. März, werden ausgehend von der Brauerei Ried drei Wirte angesteuert, die die Spaziergänger mit Bier und passenden Gerichten versorgen.

Haubenköche & Geburtstagsbier
Der dritte Schwerpunkt ist zugleich der Kern des „Biermärz“ und Teil der Innviertler Identität – die Mischung aus gutem Bier, gutem Essen und guter Unterhaltung war schon in den vergangenen Jahren ein Besuchermagnet. Die Wirte der Bierregion Innviertel rühren auch heuer wieder kräftig in ihren Kochtöpfen und servieren Fisch, Lamm und andere feine Gerichte zum Bier. Dazu gesellen sich vielerorts Musik und unterhaltsame Lesungen. Am Donnerstag, 17. März, treffen im Prälatenkeller des Stiftes Reichersberg vier Innviertler Haubenköche aufeinander, um gemeinsam für den guten Zweck zu kochen. Der Erlös des Abends geht an die Multiple Sklerose Gesellschaft (Regionalclub Innviertel).

Ein weiteres kulinarisches Ereignis, wenn auch anderer Natur, wird am Donnerstag, 31. März, in Schärding gefeiert: Im „Wirtshaus zur Bums’n“ wird das Jubiläumsbier, das die Brauerei Baumgartner anlässlich des 700. Geburtstages der Stadt Schärding gebraut hat, angeschlagen. Mehr Information auf www.biermaerz.at.

Quelle APA
Bild: LOTHAR PROKOP

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5