Bierecke. Egon, das böhmische Pils.

Markus Führer, Egon, GablitzerEs war vor 3 Jahren, als Markus Führer bei einem Besuch im „Egon Schiele Museum“ im böhmischen Krumau (Cesky Krumlov) herausfand, dass er mit dem Maler verwandt ist. „Ich habe entdeckt, dass Egon Schieles Mutter und meine Großmutter den gleichen Nachnahmen tragen – Soukup“, beschreibt Führer den Ursprung für sein neues Bier. „Obwohl dieser Name in Böhmen sehr weit verbreitet ist, habe ich mit meinen Nachforschungen begonnen. Und tatsächlich ist dann irgendwann der Missing Link in den Ahnentafeln, Geburts- und Heiratsurkunden seiner Vorfahren mütterlicherseits aufgetaucht. Der Name und das Geburtsdatum der Frau von Anton Soukup finden sich in Schieles und meinen Ahnentafeln. Egon Schiele ist mein Großonkel 3. Grades“, so Führer weiter.

Egon – das „Böhmische“ Pils aus der Gablitzer Privatbrauerei
Als Anerkennung und Wertschätzung des Lebens und Schaffens von Egon Schiele, sollte ein besonderes Bier gebraut werden. „Ein Bier, das durch seinen einzigartigen Geschmack besticht, und das auch auf die gemeinsamen böhmischen Wurzeln verweist“, so Führer, der sich schließlich für ein „Böhmisches“ Pils entschied, das sich nahtlos in die Range der Gablitzer-Sorten eingliedert, aber dennoch völlig eigenständig ist: Egon eben.

„Egon Schiele – Tod und Mädchen“
„Das Projekt wurde plötzlich emotional vorangetrieben, als ich erfuhr, dass es einen Kinofilm über Egon Schiele geben wird“, erinnert sich der Braukünstler. Aufgrund seiner früheren beruflichen Tätigkeit in der Werbe- und Filmbranche hat Führer heute noch regen Kontakt zu den Vertretern der heimischen Filmindustrie wie unter anderem mit Thimfilm, des Filmverleihs von „Egon Schiele – Tod und Mädchen“. „Es entstand eine großartige Kooperation, die mit der Filmpremiere im Oktober 2016 startet“, freut sich Führer. Unter anderem wird das Egon bei der Feier zur VIP-Premiere am 5. Oktober ausgeschenkt. Zeitgleich wird das neue Böhmische Pils aus dem Hause Gablitzer in über 12.400 Kalea-Bieradventkalendern im österreichischen Lebensmittelhandel präsent sein. „Und zahlreiche weitere Vertriebspartner haben mir bereits ihr Interesse an Egon bekundet“, berichtet Führer.

 Quelle: suwandschieff
Bild: Mario Pampel

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5