Beerenauslese Seewinkel, 2007, Velich

Heinz Velich, ApetlonIm Glas bernsteinfarben, goldene Reflexe. In der Nase Rosinen und Karamell, Vanille. Am Gaumen dicht und fest, kräftig und trinkig, Trockenfrüchte, etwas Zitrone, gut ausgewogen aber weniger Säure sollte es dann nicht mehr sein, mittellang bis lang.

Süßweinverkostungen sind für unsere Verkosterrunde immer wieder ein großer Genuss. Und sichtbar wird das meist an den leuchtenden Augen, den erwartungsvoll geweiteten Nasen und Gaumen, wenn die bernsteinfarbene Köstlichkeit langsam ins Glas rinnt. Meist sind hier Namen wie Kracher oder Tschida zu Gast, ab und an auch einmal ein auf diesem Feld nicht so bekannterr Winzer. Heute ist es eine Besonderheit, denn diese Beerenauslese aus Apetlon ist neu im Verkosterglas. Recht dicht und oxidativ, ausgewogen und trinkig, kommt sie daher aber  so schöne, ja herausragende Weine Heinz Velich im Burgunderbereich macht, hier in der süßen Fraktion hatten wir schon aufregenderes und vielseitigeres.Und so vergibt die Verkosterrunde nach langer Diskussion ganz knappe drei Spirits.

Heinz Velich, Falstaffwinzer des Jahres 2012, führt dort in Apetlon am Neusiedlersee ein Familienunternehmen, das seit bald 80 Jahren besteht. Er ist bekannt für seine großen, Burgunderspezialitäten, die dort im Seewinkel wunderbare Voraussetzungen finden. Er bemüht sich immer, die ganz eigenständige Identität der Weine herauszuarbeiten. man arbeitet mit viel Holz, viel Zeit und viel Ruhe. Und das schmeckt man.

Verkostet, am 8.7.2013
Bild: Velich

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5