U Baccan, 2010, Bruna

Im Glas ein kräftiges helles Grüngold, goldene Reflexe. In der Nase sehr verhalten, etwas knackiger grüner Apfel, Sternfrucht und Melone. Am Gaumen sehr reichhaltig dabei trotzdem elegant, viel Mineralik, braucht viel Luft, helle Gewürze und etwas Nougat, salzig. Endlos im Mund, salzig und mineralisch im Nachhall.

Etikett Francesca Bruna, U Baccan

Etikett, U Baccan, Francesca Bruna

Ein grosses Versprechen! Der Boss, das heisst U Baccan im ligurischen Dialekt, ist das Flaggschiff aus dem Hause Bruna und er zeigt was die mineralische Erde Liguriens kann, wenn genug Leidenschaft und Können am Werk ist. Das wird ein Kandidat für die füng Spirits!

Der Wein ist ein Verschnitt der besten Lagen, 70 % der weissen Kalkerde und 30 % der eisenhaltigen Roten, mit den ältesten und stärksten Stöcken, die aufzubieten sind. Er liegt 36 Stunden auf der Maische, spontan Vergoren reift er nach dem Stahltank in einem Drittel neuen und zwei Drittel alten Barriques. Auf jeden Fall sollte er noch liegen bleiben dürfen, Roberto Bruna meint er solle noch 4 – 5 Jahre reifen, dann aber wird ein ein ganz besonderes Trinkerlebnis werden. Kaufempfehlung: Ja! Auf jeden Fall. Kosten um die € 30,-.

Mehr zu Francesca Bruna hier.

Verkostet, am 31.8.2012

Bild: Bruna

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5