Die süße Sünde und der Estragon.

Blutorange und Estragon.

Auf der Suche nach neuen Ideen kam ich an so manchem Bund frischer grüner Kräuter nicht vorbei. Estragon beispielsweise, ein wunderbares Kraut, passt ganz hervorragend zu Obst. Seien es wunderbar reife Weinbergpfirsiche, oder Rhabarber und Erdbeeren, ganz egal, Estragon macht die Sache zusätzlich interessant. Tja, da wir aber diese einmalige Auswahl an heimischen Früchten momentan nur … [weiterlesen]

Elisabeth Mair: Was macht ein Dessert aus?

Dessert

Bevor wir Patissiers schon fast im Selbstmitleid baden und nach frischen Erdbeer-Rhabarber Desserts lechzen, oder nach heimischen Marillen, Pfirsichen oder Beeren in Mamas Garten suchen, befassen wir uns doch lieber mit der Aufgabe, die man sich bei jeder Kreation stellen sollte: „Was eigentlich macht mein Dessert besonders?“ Um ein neues Dessert entstehen zu lassen, spielen viele … [weiterlesen]

Die süße Sünde. Vorweihnachtliche Backfreuden.

Keksbacken zu Weihnachten

Ob Kekse, Plätzchen, Leckerl oder einfach nur vorweihnachtliche Backfreuden. Im folgenden einiges aus meiner süßen Welt. Und wir beginnen mit Omas Klassikern – je nach Region und Oma durchaus gestaltbar. Der gute alte Lebkuchen Ihn gibt es gefüllt und ungefüllt, in Kuvertüre getunkt oder mit Zuckerglasur bestrichen, Honiglebkuchen, Schokolebkuchen, Gewürzlebkuchen, Früchtelebkuchen. Und dann gibt es … [weiterlesen]

Advent und die süße Sünde.

Adventzeit, Kekszeit, Gewürzkekse.

Ich gebe zu, auch ich habe meine ersten Vanillekipferl und die anderen vielen leckere Lebkuchen für die heurige Saison schon verkostet, und ganz ohne Zweifel waren sie alle sehr sehr gut. Aber was ist das eigentlich mit den Keksen und Weihnachtsbäckereien im Advent? Gerne erinnere ich mich an die heiligen Abende meiner Kindheit. Die Hauptaufgabe … [weiterlesen]

Die süße Sünde. Wilde Desserts.

Elisabeth Mayr und ihre Desserts

Ich hatte selber vor einigen Tagen das Vergnügen, einen herrlichen Abend in gemütlicher, schön dekorierter und natürlichen Atmosphäre zu genießen, bei dem ich herrlich zubereitete Wildgerichte verkosten durfte. Sämtliche Aromen wie Thymian, Wachholder, Orange, Zimt, Preiselbeeren, Rotwein verwöhnen dabei unsere Sinne. Aber die gleichen Aromen sind auch bei den Desserts nicht zu verachten. Vorweg: Meistens wird … [weiterlesen]

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5