Arachon Evolution, 2011, Arachon T-FX-T

Horitschon, Blaufränkisch, ArachonIm Glas dunkles Purpur, opaker Kern. In der Nase Vanille, Rumtopf, reife Zwetschken, dicht und kräftig, kandierte schwarze Johannisbeere, Milchkaffee. Am Gaumen rote Waldbeeren, verwoben, Espresso, Toast, auch erdige Töne, adstringierend, Tabak, angenehme leichte Säure, endlos im Mund.

Manchmal haben wir hier Weine im Glas, bei deren Weinmacher man schon fast automatisch zu wissen glaubt, was rauskommt. Zumindest welche Richtung, welche Klasse im Glas landen wird. Und manchmal hat man auch völlig unrecht in solcher Voraussicht, manchmal allerdings liegt man auch richtig. Wie hier bei dieser Flasche geschehen. Vollmundig und fruchtig, schön definiert, etwas erdig, ausgewogen, dicht und endlos im Mund, so zeigen uns diese drei Winzer was sie können. Und veranlassen die Runde das volle Potential auszuspielen: fünf Spirits, von einer Kaufempfehlung müssen wir gar nicht reden, die ist hier fast schon selbstverständlich. Kaufen und noch liegen lassen, er wird wohl nur besser werden.

Dieses Weingut ist ein Zusammenschluss von drei großen Namen: Szemes, F.X. Pichler und Tement, diese Drei schaffen hier Großes. Mit Vertragswinzern, mit Kellermeister Wolf Gregor, bieten sie aber nur zwei Weine an. Wenig Angebot, viel Exklusivität. Die Weingärten sind in Horitschon zu finden, die dortigen Böden sind schon von ihrem Wasserspeichervermögen geradezu ideal für den Ausbau des Blaufränkisch. „Der ARACHON T.FX.T Reife­keller ist in sei­ner „Eigen­heit“ et­was ganz Be­son­de­res: In­spira­tion für Genie­ßer, Initia­tor und Motor für eine ganze Region und eben­erdi­ge Hei­mat von über tau­send 225-Liter-Eichen­fässern auf 1.500 Quadrat­metern.„, so erzählen die Protagonisten über ihren Keller.

Verkostet, im Mai 2014
Bild: T-FX-T

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5