Fast 700 Jahre Tradition

780 Jahre Gmachl in Elixhausen. Foto: Andreas Kolarik, Mit 680 Jahren gehört das Romantik Hotel Gmachl in Elixhausen bei Salzburg zu den ältesten Betrieben in Österreich. Vom einstigen „Gut und Taferne“ zum Superior-Hotel, über so lange Zeit einen Familienbetrieb zu führen, das muss der Familie Gmachl erst einmal jemand nachmachen. Man feierte diese Tage im Rahmen eines kulinarisch geselligen Herbstfestes und in Anwesenheit von geladenen Gästen das große Jubiläum. Seit 1334 ist das Anwesen nördlich der Stadt Salzburg im Besitz der Familie. Tradition und Innovation prägten von Beginn an die Philosophie des heutigen 4-Sterne Hotels. Vor zehn Jahren wurde Österreichs ältester Familienbetrieb an die 23. Generation, Fritz Hirnböck und Gattin Michaela Hirnböck Gmachl, übergeben.

Auf beeindruckende Weise zeigt das Gastgeber-Paar Fritz Hirnböck und Michaela Hirnböck-Gmachl, wie gelebte Tradition und moderner Luxus vereint werden können. Mit ihren 3 Kindern Theresa, Katharina und Paul ist nicht nur die „Trilogie des Glücks“ vollendet, sondern auch die Zukunft von Österreichs ältestem Familienbetrieb gesichert. Bereits im Jahr 1334 wurde das Anwesen, auf dem das Romantik Hotel Gmachl erbaut wurde, zum ersten Mal als „Gut und Taferne zu Elixhausen“ erwähnt. Erster Besitzer war laut Urkunde ein gewisser Georg – Familienname unbekannt. Erst im Jahr 1470 tauchte ein Nachname auf: Elixhauser. Bis 1787 stand dieser Name für regen Handel und die Gründung der Taferne, aus der das heutige Hotel schließlich hervorging. Dann heiratete Theresia Elixhauser den Gastronomen Johann Georg Gmachl – und der Grundstock für das heutige Romantik Hotel Gmachl war damit gelegt.

Ein Familienbetrieb mit einer solch eindrucksvollen Geschichte plant und denkt seit jeher in Generationen. Obwohl die Moderne längst im Hotel Einzug gehalten hat, schwören die Gastgeber auf traditionelle Rezepte im Umgang mit ihren Gästen und Mitarbeitern. „Die Bewahrung der Werte verstehen wir als Impuls für unseren Innovationsgeist“, so die Gastgeberfamilie. So ist es nicht verwunderlich, dass das 4-Sterne Refugium dafür schon zahlreiche Auszeichnungen erhielt. Unter anderem wurde der begehrte „Leaders of the Year Award“ 2013 bereits zum vierten Mal an 17 Vordenker und Visionäre der österreichischen Hotellerie und Gastronomie vergeben, und er erging dabei in der Kategorie „Bester Arbeitgeber“ an das Romantik Hotel Gmachl. Für das Gesundheitsprojekt „Gmachl-Herzblut“ erhielt das Unternehmen 2014 vom Land Niederösterreich in der Kategorie „Betriebe“ den österreichischen Vorsorgepreis.

Nach dem eindrucksvollen Um- und Ausbau des Hotels im Jahre 2009 stehen den Gästen 73 moderne und traditionelle Zimmer zur Verfügung, die qualitativ höchsten Anforderungen entsprechen. Auf gesamt 1.500 Quadratmetern bietet das Panorama Spa „Horizont“ Erholung und Wellness mit Ausblick auf die atemberaubende Bergkulisse. Die im Hotel eigene Hauben-Küche krönt den Aufenthalt mit einer Mischung aus traditionellen Gerichten und internationalen Kreationen. Trotz der Größe schafft es das Romantik Hotel GMACHL, seinen familiären Flair zu bewahren: Wellness und Komfort kombiniert mit österreichischer Bodenständigkeit.

Text: APA/Gmachl/kg
Bild: Kolarik

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5